Kurztouren rund um den Heinzenberg


Da sich nicht jeder rund um den Heinzenberg auskennt und wir Euch bei Euren Tourenplanungen ein wenig unterstützen wollen, haben wir Euch hier ein paar Vorschläge für Kurzfahrer,  Spätaufsteher und Fotografierfreudige zusammengestellt. Wir haben Euch ein paar Worte zu den Touren geschrieben. Über den unter der Beschreibung liegenden Link könnt  Ihr Euch die Navigationsdaten herunterladen und erhaltet noch detaillierte Streckeninfo's. Vile spass beim planen und fahren...


Die "Juf" Tour (2126m)   (Streckenlänge: 133 km, Untergrund: feste Straße)  

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wer oder was ist "Juf". Juf ist die am höchsten (2.126m) gelegene, ganzjährig bewohnte Gemeinde in der Schweiz und eine der höchstgelegenen in ganz Europa. Von Willi aus geht's erstmal in Richtung San Bernadino durch die Via Mala Schlucht (erster Fotostop). Kurz hinter Anddeer geht es dann links ab über die Arverser Kantonstrasse in Richtung Juf (Kaffeepause).

Auf der Rückfahrt von Juf kommt Ihr in Cresta (Avers) nach wenigen Kilometern an einem absoluten Unikum vorbei. Der seit Geburt gehörlose Bruno Petrini hat dort in unzähligen Stunden eine einzigartige Garten-Modelleisenbahn rund um sein Haus gebaut. Er freut sich immer über einen kurzen Stopp. Info's über sich und einige Bilder zu seiner Bahn findet Ihr HIER.

Ein Stück weiter in der Abfahrt, kurz nach der Ortschaft Campsut, geht es rechts hinauf zum Stauwerk des Lago di Lei. Diesen erreicht man nur durch einen Tunnel der Einspurig befahrbar ist und durch eine Ampel geregelt ist. Das besondere an dieser Anlage ist, das der Stausee und das Tal italienisches und der Tunnel und die Staumauer schweizerisches Staatsgebiet sind.

Danach geht es noch kurz hoch Richtung Wergenstein wo man bei herrlichster Aussicht ein gutes Mittagessen genießen kann. Durch die Via Mala über Thusis geht es dann wieder zurück auf den Glaspass.

GPSies - GLASPASS-JUF GR/CH


Zum Anfang