20. Töff-Treffen 2008


Einige Tage vor dem Treffen hörte man ein Hämmern und Sägen an der Skihütte in Oberurmein - ja es war wieder soweit! Das Festzelt wurde von vier eifrigen Gesellen auf die Sonnenterrasse aufgerichtet. Dieses Mal wurde vom 22.-25.05.2008 das 20. Motorradfreundetreffen Heinzenberg veranstaltet.

Nachdem alles geschmückt und für die Party hergerichtet war, tuckelten die ersten Motorradfreunde gegen 15.00 Uhr - bereits vor dem offiziellen Fassanstich mit 100l Freibier - an. In kleiner und gemütlicher Runde war großes Hallo angesagt, da viele Motorradfreunde von nah und fern angereist waren. Zum Jubiläumstreffen hatten sich einige Motorradfahrer aus Wiesenbach (Bayern/385km) ihren Jugendtraum verwirklicht und sind über 14 Stunden mit ihren Mofas ohne nennenswerte Defekte auf den hinteren Heinzenberg angereist.

Nach einem reichhaltigen Frühstück am Freitag machten sich die Motorradfreunde in Eigenregie in kleineren Gruppen auf dem Weg in die Berge und wurden mit herrlichem Sonnenschein belohnt. Auf den Pässen konnte man noch 7m Schneewände und zugefrorene Seen bestaunen. Abends legte DJ Hajo heiße Sounds auf, zu denen mächtig bis in die grauen Morgenstunden gerockt wurde.

Am Samstagmorgen ging es wieder auf die traditionelle Ausfahrt, denn die Wege und Pässe wollen doch befahren werden! Die spektakulärste Ausfahrt haben wohl unsere Mofa-Fans unternommen! Sie fuhren auf den ca. 50 km entfernten Splügen-Pass! Mit bis zu 20 Sachen immer Bergauf, Kurve für Kurve und wurden sie oben belohnt! Sämtliche Besucher staunten und applaudierten! Der Wirt spendete sogar eine Runde für die angefressenen Töff-Fahrer, da es schon lange nicht mehr so ein Spektakel gab! Nach einer kurzen Pause ging es dann leider wieder heimwärts, aber unser Werner war so angefressen, dass er nochmals auf den Splügen-Pass musste, da er erst im Tal bemerkt hatte, dass sein Rucksack fehlte…. Tja Werner so ein Highlight kannst nur du toppen!

Abends wurden die Motorradfreunde von herrlichem Hähnchenduft angelockt, aber bevor es diese gab, wurden erst Kuhbingo und Heuballendröhlen veranstaltet. Um 21.00 Uhr hielt unser Töff-Pfarrer Jürg aus Untervaz im Zelt eine Motorradmesse und wurde von Erica Arnold musikalisch umrahmt. Danach ging die Party ab. Erica heizte dem Publikum kolosal ein - zwischendurch wurden von Willi Pokale überreicht u.a. für die größte angereiste Gruppe (Wiesenbach mit 27 Personen), den ältesten Motorradfahrer, der alljährliche Pechvogel, die Mofagang für Ihren spektakulären Auftritt, den größten BH, die ältesten Vehicles (BMW Bj. 1932), den Sieger des Heuballendröhlens und des Kuhbingos.

Des Weiteren hat sich Willi vor allen Motorradfreunden bei seinem Helferteam recht herzlich bedankt und die Motorradfreunde angeheizt, dass sie weitermachen sollen, damit auch in Zukunft so ein gemütliches Fest stattfinden kann. Der tosende Applaus sagte alles: Es war einfach gut organisiert!

Am Sonntag hieß es leider wieder Abschied nehmen - die ersten fuhren bereits im Morgengrauen los und die letzten quälten sich um 10.00 Uhr aus den Schlafsäcken, da das Helferteam noch am selben Tag alles abbauen musste.

Willi und sein Team bedankt sich bei euch allen, dass ihr zum 20. Motorradfreundetreffen gekommen seid, es hat uns mit euch viel Spaß gemacht!

Wir wünschen euch Allzeit eine gute & sichere Fahrt - bis zum nächsten Mal, wenn es heißt: der Berg(mensch) ruft und sich in der sauberen Bergluft der Geruch von Benzin, Öl und heißen Reifen mischt!

24.06.08 Maren Muttscheller - die Küchenfee

Zum Anfang